mentorat aachenMentorat für Lehramtsstudierende der Katholischen Theologie an der RWTH Aachen

Aktuelles*

Neuigkeiten und Ankündigungen rund um das Mentorat Aachen.

Präventionsschulung

Im kirchlichen Kontext müssen alle Haupt- und Ehrenamtlichen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, regelmäßig an Präventionsschulungen teilnehmen. Das ist eine richtige Konsequenz aus dem Missbrauchsskandal in unserer Kirche.

Lehrer an staatlichen Schulen werden nicht zu solchen Schulungen verpflichtet.

Vom Mentorat aus möchten wir Ihnen als Lehramtsstudierenden daher nun eine solche Schulung anbieten, die zum einen vom Umfang her so ist, dass damit das abgedeckt wird, was für Lehrer an kirchlichen Schulen verlangt wird, und die zum anderen praxisnah ist.

Als [...] weiterlesen

Gruß zum Ende des Wintersemesters

Liebe Studierende,

ein weiteres anstrengendes Semester neigt sich dem Ende zu. Zugleich nähern Sie sich der nächsten ebenso herausfordernden Prüfungsphase.

Als Zeichen, dass wir dies zum einen im Blick haben und Ihnen zugleich Gottes Begleitung für diese Phase wünschen, haben wir die Clara-Fey-Schwestern gebeten, in der Clara-Fey-Kapelle eine Kerze zu diesem Anliegen für Sie während der Gottesdienste brennen zu lassen.

Diese Kapelle ist der Ort, an dem wir sonst gerne am Ende des Wintersemesters mit Ihnen Gottesdienst gefeiert hätten.

Distanz und dennoch Solidarität - [...] weiterlesen

Kontaktmöglichkeiten während des Lockdowns

Wir sind zwar im Homeoffice, doch weiterhin verlässlich für Sie zu erreichen:

Sie erreichen uns per Mail:   Anita Zucketto-Debour: azd@mentorat-aachen.de; Nils Gerets: ng@mentorat-aachen.de; Birgitta Petzold: bp@mentorat-aachen.de;
Sie erreichen uns per Telefon: Schreiben Sie uns eine Mail und wir rufen Sie zurück.
Sie können weiterhin Termine über mymentorat buchen, dabei werden Gesprächstermine derzeit telefonisch wahrgenommen.

Weihnachtsgruß

Das Volk, das in der Finsternis ging, sah ein helles Licht; über denen, die im Land des Todesschattens wohnten, strahlte ein Licht auf. (Jesaja 9,1)

Das Foto zeigt den komplett verspiegelten Hauptraum des Kindermemorials in Yad Vashem (Jerusalemer Gedenkstätte für die im Holocaust ermordeten Juden), in welchem das Licht von fünf Kerzen vielfach reflektiert wird.

Sich der Toten und der Opfer von Unrecht, Krieg und Katastrophen erinnern, damit wir wach und achtsam durch das vielfach gefährdete Leben gehen – bedeutet ein Licht anzuzünden, bedeutet der Hoffnung eine Chance zu [...] weiterlesen